Hochleistungslaser für Haarentfernung in Wien

108 Aufrufe 0 Comment

In der Ordination von Frau Dr. Brigitte Klein kümmern sich die Mitarbeiter um die langfristige Entfernung störender Gesicht- und Körperhaare. Dazu verwenden sie das hochmoderne, leistungsfähige Gentle-YAG-System. Dieser langgepulste Nd:YAG-Laser arbeitet mit einem hochintensiven Lichtstrahl. Er gibt therapeutische Hitze ab, um in die Zellstruktur der Haare einzudringen und sie lang anhaltend zu zerstören. Die zusätzliche dynamische Kühlung schützt die Haut vor Verbrennungen und lindert mögliche Schmerzen im Rahmen der Behandlung.

Unverbindlicher Test des Verfahrens

Für Interessierte besteht die Option, die Haarentfernung bei Dr. Klein in Wien vorab zu testen. Dazu wählt der behandelnde Arzt ein Probeareal der Größe 5×5 Zentimeter aus. Infrage kommen behaarte Stellen am Stamm, an den Extremitäten, im Achsel- oder Gesichtsbereich. Dadurch verschaffen sich die Patienten einen ersten Überblick über das Vorgehen bei der Behandlung und die Effizienz der Methode. Die Kosten für die Therapie variieren je nach Körperstelle, Haar- und Hauttyp. Grundsätzlich benötigen sie vier bis sechs Sitzungen, um alle Haare effizient und langfristig zu entfernen.

Für wen eignet sich die Behandlung mit dem Gentle-YAG?

Die Methode bietet sich zur lang anhaltenden Haarentfernung an. Sie eignet sich für Patienten verschiedener Hauttypen. Auszuschließen ist die Entfernung von weißen oder sehr hellen Haaren. Die Behandlungsdauer ist abhängig von der Fläche der Behaarung. Die Anwendung im Gesicht dauert wenige Minuten, der gesamte Körper bis zu acht Stunden, aufgeteilt auf mehrere Tage.
Die Haarentfernung bei Dr. Klein in Wien eignet sich für schmerzempfindliche Patienten. Bei der Behandlung entsteht lediglich ein Brennen oder Hitzegefühl, das die dynamische Kühlung minimiert. Im Vergleich zum Epilieren oder Wachsen ist das Verfahren wesentlich sanfter.

Haarentfernung bei Dr. Klein in Wien

In der Regel erfolgen vier bis sechs Sitzungen zum Entfernen aller Haarfollikel in einem Bereich. Vor der Behandlung verzichten Patienten sechs Wochen auf das Wachsen oder Zupfen der Härchen. Einen Tag vor der Behandlung rasiert der Patient den betreffenden Bereich. Am Tag der Sitzung reinigt er die Haut gründlich und verzichtet auf Make-up und Cremes. Ebenso verzichten Kunden bis zu zwei Wochen vor und nach der Therapie auf starke Sonnenbestrahlung, um Nebenwirkungen zu vermeiden. Nach der Behandlung verwenden Patienten einen hohen Sonnenschutz und verzichten auf die weitere mechanische Beanspruchung der Haut. Behandelbar sind alle Körperzonen wie Gesicht, Beine, Kopfhaut, Stamm, Arme und Genitalbereich.

Datenschutzinfo