Scharf sehen dank Epi-LASIK Augenlasern in Wien

Viele Menschen sind geplagt von beschlagenen Brillengläsern, nervenaufreibender Nutzung von Kontaktlinsen oder sie erhalten Druckstellen auf der Nase durch das Tragen einer Brille. Dank einer lasergestützten Sehkorrektur gehören diese Nachteile der Vergangenheit an. Morgens die Augen zu öffnen und das Umfeld scharf und klar zu sehen, ist kein unerreichbarer Wunsch mehr. Eine moderne medizinische Versorgung mit einem sogenannten Epi-LASIK-Laser verschafft Abhilfe. Nach einigen Tagen und einer kurzen Behandlung erfreut sich der Patient an der neu erworbenen uneingeschränkten Sehkraft.

Epi-LASIK – Augen lasern in Wien

augenlasernBei der Behandlungsmethode Epi-LASIK setzen Ärzte einen hochpräzisen Laserstrahl ein, der die Hornhautkrümmung verändert, sodass sich auf der Netzhaut ein scharfes Bild abzeichnet. Die Behandlungsmethode Epi-LASIK ist die moderneste und sicherste Methode, um die oberste Hornhautschicht anzuheben und zu behandeln. Ein spezielles Epi-LASIK Mikrokeratom schiebt diese beiseite und anschließend trägt der Hochpräzisionslaser das überschüssige Hornhautgewebe in wenigen Sekunden ab. Das spezielle Design der Keratome sorgt für eine stabile Epithelabhebung. Dies gewährleistet gleichbleibende geometrische Bedingungen, die für die Arbeit mit einem Laser notwendig sind.

Epi-LASIK-Methode bei Aestomed Wien

Führende Spezialisten auf diesem Gebiet arbeiten gemeinsam im Augenlaserzentrum Aestomed. Augen Lasern in Wien ist dank dieses erfahrenen Teams aus Spitzenmedizinern möglich. Die Ärzte arbeiten mit dem modernsten Laser Zeiss MEL 80 Excimer, der optimale Ergebnisse garantiert. Das Aestomed Ambulatorium ist die einzige private Krankenanstalt, die dieses Verfahren in Wien anbietet. 2006 war das Aestomed Ambulatorium das erste Augenlaserzentrum in ganz Österreich, das die Epi-LASIK-Methode anwendete. Nach über zehn Jahren und mehreren hundert Behandlungen jährlich verfügen die Ärzte über beste Erfahrungswerte, um vorhersagbare und präzise Ergebnisse zu erzielen.

Die moderne Technik, die im Aestomed Ambulatorium zum Einsatz kommt, registriert jede Pupillenbewegung sofort. Dies ermöglicht eine automatische und dynamische Nachführung des Lasers, was eine Sehkorrektur bei bisher nicht behandelbaren Augen ermöglicht. In Österreich ist diese technische Ausstattung einmalig. Sie bietet dem Patienten die größtmögliche Sicherheit und Präzision während der Behandlung.

Aestomed Ambulatorium
Rennweg 9
1030 Wien
E-Mail: info@aestomed.at
Tel: +43 1 718 29 29
www.aestomed.at


Diesen Beitrag kommentieren