Rosazea bzw. Couperose Behandlung erklärt

Bei der Rosazea handelt es sich um eine entzündliche Erkrankung der Haut, die vorwiegend im Gesicht, am Hals und am Dekolleté auftritt. Ebenso besteht die Möglichkeit, dass sich der Entzündungsprozess am Rücken der Betroffenen manifestiert. Aufgrund der auftretenden Rötung im Gesicht leiden die Patienten unter einem geringen Selbstwertgefühl. Aus dem Grund entscheiden sie sich für die Couperose Behandlung im Ärztezentrum JUVENIS, das sich im Herzen Wiens befindet. Die sachkundigen Mitarbeiter überzeugen aufgrund der Kundenfreundlichkeit. Zudem achten sie auf die Gesundheit der Betroffenen.

Die Behandlung von Rosazea in Wien

Die Akne rosacea besteht als akneähnliche und entzündliche Veränderung der Epidermis. Sie geht mit leichten Schwellungen und einer sichtbaren Rötung einher. Zudem spüren die Betroffenen ein unangenehmes Hitzegefühl und den Juckreiz. Die Erkrankung tritt auf, da feine erweiterte Äderchen die Gesichtshaut überziehen. Sie besitzen eine rote bis violette Färbung. Des Weiteren betrifft die Rosazea unter Umständen den Augenbereich. Bei einer leichten Form der gesundheitlichen Komplikation wirken topische Therapien. Dazu gehören beispielsweise Salben, die Azelainsäure enthalten. Ebenso stehen antibiotische Substanzen im Mittelpunkt.

rosazea-couperose-behandlungGleichzeitig besteht die Option, Ivermectin zu verwenden. Das Medikament geht mit einem antiseptischen und antiparasitären Wirkansatz einher. Bei einer ausgeprägten Erkrankungsform stellt eine antibiotische Behandlung die richtige Therapie dar. Um die Rötung zu mildern, lohnt sich die Verwendung von Brimonidin. Dieses sorgt dafür, dass sich die Äderchen zusammenziehen, sodass die Epidermis erblasst.

Die Maßnahmen halten jedoch nur wenige Stunden an. Für einen langfristigen Erfolg entscheiden sich die Ärzte für eine intensiv gepulste Lichttherapie, kurz IPL. In der Regel sind drei bis fünf Behandlungen erforderlich.

Wie funktioniert eine Couperose Behandlung

Auch die Behandlung der Couperose erfolgt bei JUVENIS mit der modernen IPL-Technologie. Die Erkrankung tritt beispielsweise im Gesicht, auf der Brust oder im Beinbereich in Erscheinung. Um die erweiterten Adern schonend und zeitnah zu beseitigen, bieten die erfahrenen Hautärztinnen eine schmerzfreie Therapie an. Aufgrund der qualitativ hochwertigen IPL-Couperose-Behandlung profitieren die Patienten von einem gleichmäßigen Teint. Dabei brauchen sie keine Hautirritationen oder Nebenwirkungen zu befürchten.

Das makellose Hautbild steht bei Frauen und Männern gleichermaßen im Fokus. Die unerwünschten Rötungen beeinträchtigen den Gesamteindruck und sorgen für ein kränkliches Aussehen. Um die Äderchen mit Make-up zu überdecken, investieren die Betroffenen eine Menge Zeit und Geld. Effektiver und auf die Dauer kostengünstiger ist die IPL-Therapie. Hierbei kommt das Ellipse-I²PL-System zum Einsatz. Die Abkürzung steht für Intense Pulsed Light, wobei das Laserlicht für eine Verödung der Äderchen sorgt. Die effiziente Therapiemaßnahme sorgt dafür, dass die Patienten Make-up nicht länger brauchen. Innerhalb weniger Minuten gelingt es, die Rosazea zu entfernen.

Bei der Couperose Behandlung dringen kurze Laserimpulse in das Gewebe. Das geschieht durch eine Blitzlampe, die das Licht in die behandelten Blutgefäße leitet. Das menschliche Blut beinhaltet Hämoglobin, das die Lichtstrahlen aufnimmt und in Wärme umwandelt. Aufgrund der Einwirkung der Hitze kommt es zur Zerstörung der kleinen Äderchen. Innerhalb weniger Stunden baut der Körper das verödete Gewebe ab. Um die Rötungen komplett zu entfernen, empfehlen die Experten eine Intensivkur, die aus zwei bis fünf Therapien besteht. Die Sitzungen finden im Abstand von drei bis vier Wochen statt. Danach folgen die jährlichen Auffrischungen.

Die Kosten der Behandlung von Rosazea und Couperose

Die entzündliche Hautreaktion tritt in unterschiedlichen Bereichen des Körpers auf. Abhängig von der Region unterscheiden sich die Behandlungskosten im Ärztezentrum JUVENIS. Um die Couperose im gesamten Gesicht zu beseitigen, bezahlen die Betroffenen 240 Euro. Bei einer partiellen Entfernung im Bereich der Nase liegen die Kosten bei 150 Euro. Die erweiterten Äderchen an den Wangen behandeln die Mediziner innerhalb von wenigen Minuten. Dafür betragen die Aufwendungen 150 bis 200 Euro.

Die IPL-Behandlung am Kinn kostet 150 Euro. Entscheiden sich die Verbraucher, die Rötung am Dekolleté und am Hals beseitigen zu lassen, rechnen sie mit Gebühren von je 240 Euro. Um die Couperose im Gesicht und am Dekolleté zu entfernen, bezahlen sie 290 bis 340 Euro. Dasselbe gilt für die Lasertherapie im Gesicht und am Hals.